Begeisterung im Schnee für Grundschüler am Tegelberg

„Auf die Plätze, fertig, …Ski!“ Aktionstag mit dem Bayerischen Skiverband und dem Gymnasium Hohenschwangau am Tegelberg

Spaß im Schnee hatten die gut 250 Grundschüler der Schulen Füssen/Schwangau, Nesselwang, Steingaden, Lechbruck und Roßhaupten/Rieden beim großen Skiaktionstag am Tegelberg. Eingeladen hatten hierzu das Gymnasium Hohenschwangau, der Bayerische Skiverband e.V., der Allgäuer Skiverband, der Stützpunkt Head sowie die Vereine des Ostallgäus.

Nachwuchsgewinnung als Ziel

„Unser Ziel ist es, den Kindern zu zeigen wie vielfältig der Skisport ist. Zudem wollen wir Kinder für Bewegung in der Natur begeistern“, erklärt Wolfgang Weißmüller, Koordinator Leistungssport im Bayerischen Skiverband und für Schulprojekte verantwortlich. Auch die Gewinnung von Talenten ist ein großes Anliegen des Aktionstages. „Unsere Trainer haben am Tegelberg einige Talente ausfindig gemacht, diese werden direkt zu einem Vereinstraining eingeladen. In den Skivereinen finden die Kinder optimale Bedingungen für ihre Sportart vor“, so Weißmüller weiter.

Gymnasium Hohenschwangau – eine Partnerschule des Wintersports

Im weiteren Verlauf können sich die Sportler an einer Partnerschule des Wintersports wie dem Gymnasium Hohenschwangau bewerben. Bei entsprechender Leistungsentwicklung kann hier die Schule ab der 5. Klasse den Schülern einige Erleichterungen wie beispielsweise Nachführunterricht bieten. So war es für Peter John und Barbara Huber, beide als Lehrkräfte an der Schule tätig und dort für das Partnerschulprojekt verantwortlich, ein besonderes Anliegen sich für den Aktionstag zu engagieren. Toll auch, dass ältere Schüler des Gymnasiums als Übungsleiter und Skilehrer die Kleinen betreuten.

Vielfältige Stationen

Breit war das Angebot beim Aktionstag, für jeden war etwas dabei. Die „Profis“ konnten sich an den Stationen Ski-Freestyle, Skisprung und Ski-Alpin versuchen. Der Stützpunkt Head baute hier einen anspruchsvollen Parcours mit Riesenslalom und Parallelslalom auf. Angeleitet wurden die Kinder von den Trainern Uli Martin und Fabian Brambrink, die Vereine SC Pfronten und SC Halblech unterstützen. Im Skisprung achtete der Trainer des Allgäuer Skiverbandes, Christian Raimund, zusammen mit Sportwart Daniel Nett auf eine saubere Anfahrtsposition der künftigen „Adler“. Mutig waren die Kid´s bei der Station Ski-Freestyle, hier galt es eine Buckelpiste und kleine Sprünge zu absolvieren. Trainer Alex Sprenzel und Nationalmannschaftsmitglied Katharina Förster nahmen ihnen hierbei die Angst. Zudem boten einige Nachwuchsathleten eine tolle Show.

Die fortgeschritten Skifahrer wurden durch Andrea Kühme vom Lehrteam des Allgäuer Skiverbandes und Oberstufenschülern aus Hohenschwangau gekonnt über einen abwechslungsreichen Cross-Parcours mit Steilkurven, Wellenbahnen und kleinen Schanzen geführt. Um die Anfänger kümmerte sich das Team des Bayerischen Skiverbandes.

Wie viel Freude Langlauf und Biathlon macht zeigte Langlauftrainerin Elena Egger mit ihren Kolleginnen und Kollegen vom TSV Schwangau. Auch hier halfen ältere Schüler tatkräftig mit. Im Vordergrund standen spielerische Fahrformen, ein Geländeparcours und ein Staffelwettbewerb.

Auch ohne Ski war einiges geboten. Weltcupfahrerin Kathi Dürr, die derzeit im Rahmen ihres Sportstudiums ein Praktikum beim Bayerischen Skiverband absolviert, sorgte mit Spielen im Schnee und Schneeschuhwanderungen für Aktion.

Beste Rahmenbedingungen am Tegelberg

Die Tegelbergbahnen sorgten mit perfekt präparierten Pisten für optimale Bedingungen. Trotz des Wärmeeinbruchs konnte alles wie geplant durchgeführt werden. Abgerundet wurde der Tag durch ein Traumwetter in herrlicher Kulisse unterhalb des Schlosses Neuschwanstein.

Bild: 
Gruppenbild vom Aktionstag am Tegelberg (Foto: Dominik Berchtold)