Gymnasium Münchberg wird Vizebundessieger beim Demonstrationswettbewerb der Wettkampfklasse IV

Münchberg / Schonach
Die Skilangläuferinnen und -läufer des Gymnasiums Münchberg erreichten beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Schonach (Baden-Württemberg) vom 26. Februar bis 1. März 2012 mit einer gemischten Mannschaft beim Demonstrationswettbewerb der Wettkampfklasse IV (1999 – 2002) hinter dem „Glückauf“-Gymnasium Altenberg (Sachsen) und vor der Uplandschule Willingen (Hessen) den zweiten Platz.
Die Wettbewerbe fanden unter optimalen Bedingungen und Schneeverhältnissen statt. Nach den Einzelläufen über einen Kilometer lag das Gymnasium Münchberg aufgrund der hervorragenden Einzelleistungen hinter Altenberg und vor Willingen auf Platz zwei. Mit einer Zeit von 4 Minuten und 16 Sekunden war Niels Oberländer schnellster Läufer dieses Wettbewerbes, gefolgt von Konstantin Hofmann (4:18, Platz 2), Philipp Jahn (4:34, Platz 5) und Walter Munzert (4:38, Platz 8). In die Wertung kamen noch Julian Ritter (4:59) und Franziska Blaß (5:10). Beim Teamwettbewerb lief das erste Münchberger Team in der Besetzung Konatantin Hofmann, Niels Oberländer, Philipp Jahn und Walter Munzert mit der zweitschnellsten Zeit ins Ziel. Dieses Resultat bedeutete für die Schülerinnen und Schüler der Münchberger Partnerschule des Wintersports den Vizebundessieg im Demonstrationswettbewerb der Wettkampfklasse IV Skilanglauf, über den sich alle sehr freuten.

Bild: