Grafenauer PSW-Schüler Nr.1 beim Bezirksfinale Skilanglauf

Zwei Titel für das Landgraf –Leuchtenberg–Gymnasium und ein Titel für die Realschule

Grafenau. Einen tollen Erfolg haben die jungen Skilangläuferinnen und -läufer der Partnerschulen des Wintersports (PSW) von Grafenau beim Bezirksfinale in Finsterau gefeiert. Das Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasiums (LLG) siegte bei den Mädchen in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 1999 bis 2002) und bei den Jungen in der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2001 – 2004). Die Realschülerinnen sicherten sich den Titel bei den Mädchen in der Wettkampfklasse IV. Alle drei Teams qualifizierten sich damit für das Landesfinale, das ebenfalls in Finsterau ausgetragen wird.

Der Titel in der Wettkampfklasse Jungen III ging an die Realschule Zwiesel. Damit stellt das LLG Grafenau zurzeit die erfolgreichsten Skilangläufer im Bezirk Niederbayern. Mit dem Prädikat „Stützpunktschule“ und der hervorragenden Zusammenarbeit mit den umliegenden Wintersportvereinen ist es den Grafenauer Schülerinnen und Schülern gelungen, die Vormachtstellung der Zwieseler Schulen zu brechen.

Der SV Finsterau wartete bei diesen Wettkämpfen trotz dürftiger Schneelage mit einer hervorragend präparierten Strecke und einem professionell eingespielten Organisationsteam auf und empfahl sich damit als Ausrichter für das Landesfinale der Schulen vom 3. bis 5. Februar 2014.

Die schärfsten Rivalen auf Bezirksebene kamen erwartungsgemäß wieder von den Schulen aus dem Landkreis Regen.

Die Einzelläufe wurden als Techniksprint durchgeführt, d.h. in den Lauf wurden einfache Technikformen eingebaut, z.B. Kreisel, Schlupftore, Bodenwellen etc.! In allen Wettkampfklassen wurde ein 2 km-Techniksprint durchgeführt. Alle Teilnehmer starteten in der „Freien Technik“. Gewertet werden in der WK IV (5 Starter) die 3 schnellsten, in der WK III (7 Starter) die 5 schnellsten Zeiten.

Mit einer Gesamtzeit von 35:48,3 Minuten konnten die LLG - Mädchen in der Wettkampfklasse Mädchen III den Titel nach Grafenau holen und das Gymnasium Untergriesbach (36:37,5) sowie die Realschule Zwiesel (37:58,5) auf Distanz halten. Es folgten das Gymnasium Zwiesel und das Gymnasium Freyung. Zu diesem erfreulichen Ergebnis trugen bei: Lara Vogl (06:09,9), Teresa Wanninger (06:36,2), Julia Weny (07:26,9), Ramona Molz (07:33,4) und Mia Peter (08:01,9).

In der Wettkampfklasse Jungen IV konnten die LLG – Jungen ebenfalls die Bezirkssieger werden! Mit einer Gesamtzeit von 22:26,6 Minuten siegte die LLG’ler vor der Realschule Zwiesel (23:27,4), dem Gymnasium Freyung (24:47,0), dem LLG Grafenau (2) und dem Gymnasium Zwiesel. Dazu beigetragen haben: Jannik Süß (06:53,4), Maximilian Wallner (07:13,3) und Theodor Kißlinger (08:19,9).

Ihr Betreuer, StD Georg Krenn, zeigte sich bei der Siegerehrung sichtlich erfreut und war mit der Leistung seiner Schützlinge mehr als zufrieden. Er vergaß aber auch nicht den Anteil der Vereinstrainer sowie des Wachsspezialisten Lothar Vogl an diesem Erfolg: Er hatte zu Rennbeginn den Schulsportlern mit der passenden Struktur einen optimalen Ski präpariert. Damit lösten die LLG-Mädchen und Jungen die Fahrkarte zum Landesfinale, das vom 3. bis 5. Februar in Finsterau ausgetragen wird. Wenngleich sie dort auf die starke Konkurrenz aus Oberbayern und dem Allgäu treffen, ist ihnen ein Platz auf dem Siegerpodest sicherlich zuzutrauen.

Den Bezirkssiegern überreichte Bezirksschulobmann Alfred Kroiß, Schulrat Werner Grabl und Landtagsabgeordneter Max Gibis die Urkunden und Medaillen. Vertreten als Niederbayerischer Meister bei den Mädchen III (Jg. 1999 - 2002) und Jungen IV (Jg. 2001-2004) unseren Landkreis beim Landesfinale: Die Skilangläufer der Stützpunktschule Landgraf – Leuchtenberg – Gymnasium Grafenau!

Bild: 
Siegerehrung Bezirksfinale Mannschaften LLG Grafenau