Aufnahme

Schulische Aufnahmebedingungen für das Schuljahr 2020/21

Die Aufnahme in eine der Partnerschulen des Wintersports setzt neben den allgemeinen Bedingungen wie schulische Eignung zusätzlich voraus:

  • Nachweis durch Übertrittszeugnis;
  • Jahreszeugnis;
  • oder bestandener Probeunterricht.

Sportliche Aufnahmebedingungen

  • Gesundheitliche Eignung: Sportmedizinisches Attest.
  • Sportliche Eignung: Bestätigung des eingebundenen Sportfachverbandes.
  • Über die sportliche Eignung entscheidet der zuständige Sportfachverband auf der Grundlage der folgenden sportartspezifischen Kriterien:
  • Kriterien Ski alpin:
      Jgst. 5:
    • JG 20010: Spitzenplatz in Regionalwettberb (Gesamtrang 1-10);
    • JG 2009: Qualifikation zu DSC U12 oder in Regionalserie Kids-Cross (Region 1a, Region3, Region 4, Region 5) Top 20 in der Region;
    • das jeweilige PZW kann zusätzlich eine Sichtung auf Schnee („Schneetest“) voraussetzen. Informationen diesbezüglich über die Trainer und PZW Leitung
    • Jgst. 6

    • Jg. 2008/2009: Qualifikation zu DSC U12 oder in Regionalserie Kids-Cross (Region 1a, Region 3, Region 4, Region 5) Top 20 im Jahrgang oder Trainerempfehlung Landesverbandstrainer;
    • Jg. 2007: Top 60 der DSV-Jahrgangsrangliste oder Trainerempfehlung Landesverbandstrainer;
    • Jgst. 7

    • Jg. 2007: Top 60 der DSV-Jahrgangsrangliste oder Trainerempfehlung Landesverbandstrainer;
    • Jg. 2006: Top 50 der DSV-Jahrgangsrangliste oder Trainerempfehlung Landesverbandstrainer;
    • Jgst. 8

    • Jg. 2006: Top 50 der DSV-Jahrgangsrangliste oder Trainerempfehlung Landesverbandstrainer;
    • Jg. 2005: Top 40 der DSV-Jahrgangsrangliste oder Trainerempfehlung Landesverbandstrainer;
  • Kriterien Biathlon, Langlauf, Nordisch und Skisprung:
    • Teilnahme an Bayerischen Meisterschaften oder Deutscher Schülercup; Im Langlauf wird bei zu jungen Schülern das Kriterium Platzierung mindestens im zweiten Drittel der Teilnehmer*innen in der jeweiligen regionalen Rennserie herangezogen (Gesamtwertung der Altersklasse);
    • In Grenzfällen: Entscheid Landestrainer.
  • Kriterien Freestyle, Skicross und Snowboard:
    • Entscheid durch den Landestrainer.
  • Kriterien Eishockey:
    • Jahrgang 2009 (U-12): Nominierung zur Teilnahme am Sichtungs-Endturnier zur Bildung des BEV-Landeskaders; Entscheidung durch Landestrainer
    • Jahrgang 2008 (U-13): Mitglied des BEV-Landeskaders ( D-Kader) oder erfolgreiche Teilnahme an nationalen und internationalen Turnieren sowie an BEV-Stützpunktturnieren und BEV-Fördermaßnahmen; Entscheidung durch Landestrainer
    • Jahrgang 2007 (U-14): Mitglied des BEV-Landeskaders (D-Kader) oder erfolgreiche Teilnahme an nationalen und internationalen Turnieren sowie an BEV-Stützpunktturnieren und BEV-Fördermaßnahmen; Entscheidung durch Landestrainer
    • Jahrgang 2006 (U-15): Mitglied des BEV-Landeskaders (D-Kader) oder erfolgreiche Teilnahme an nationalen und internationalen Turnieren sowie an BEV-Stützpunktturnieren und BEV-Fördermaßnahmen; Entscheidung durch Landestrainer, oder Teilnahme an DEB-Sichtungs-Camps zur Bildung eines U-16 Bundeskaders; Entscheidung durch DEB-Bundestrainer und BEV-Landestrainer
  • Kriterien Curling:
    • Entscheid durch den Landestrainer
  • Kriterien Eisschnelllauf:
    • Entscheid durch den Landestrainer
  • Kriterien Short Track:
    • Landeskader, unter den besten 18 der Altersklasse;
  • Kriterien Eiskunstlauf:
    • U 9 bis U 13: mindestens Platz 15 des jeweiligen U-Jahrganges;
    • In Grenzfällen: Endscheidung durch den für den D-Kader verantwortlichen Trainer des jeweiligen Stützpunktes;
    • Achtung: Stichtag für das Alter ist in der Fachsparte Eiskunstlauf jeweils der 01.07. des Jahres.
    • Letzte Entscheidung durch für den D-Kader verantwortlichen Trainer des jeweiligen Stützpunkts.
  • Kriterien Rennrodel:
    • Entscheidung durch Landestrainer;

Bitte beachten Sie:

  • Gibt es für eine Klasse mehr geeignete Bewerber als Plätze, entscheidet über die Aufnahme der Schulleiter. Ein Anspruch auf Aufnahme in die schulischen Betreuungsmaßnahmen besteht nicht.
  • Der Verbleib in der Förderung setzt die regelmäßig festzustellende schulische und leistungssportliche Eignung voraus.